Die nächste Mitgliederversammlung unseres Vereins findet am 3.April 2009 um 19:00 Uhr statt!

    Der Termin für die 1.Mitgliederversammlung nach der Gründung unseres gemeinnützigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" am 18.06.2008 wurde nunmehr


auf Freitag, dem 03.April 2009, 19:00 Uhr

    verlegt!

    Der ursprünglich am 21.November 2008 vorgesehene Termin für die 1. Mitgliederversammlung wäre gerade einmal etwa 5 Monate nach der Vereinsgründung nach einhelliger Meinung des Vorstandes in verschiedener Hinsicht zu frühzeitig gewesen.


    Tagesordnung:

    TOP 1:

    Begrüßung der Versammlungsteilnehmer, Wahl der Versammlungsleitung, Tätigkeitsbericht, Kassenbericht für den Zeitraum seit der Gründung unseres Vereins.

    TOP 2:

    Gedankenaustausch zur Gründung einer regionalen Energieerzeugergemeinschaft für Erneuerbare Energien und zur Solarinitiative des Elektromeisters Siegfried Niemann, ortsansässiger Unternehmer aus Ribnitz-Damgarten, zur Gründung einer Genossenschaft, die voraussichtlich den Namen "Sonnenstrom in Bürgerhand" tragen soll.


    TOP 3:

    Vorbereitung einer gemeinsamen Zusammenkunft des gemeinnützigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris"   e. V. mit dem Gründungsinitiator und allen an der Mitgliedschaft in dieser künftigen Genossenschaft "Sonnenstrom in Bürgerhand" Interessierten, die am Dienstag, dem 19. Mai 2009, um 18:30 Uhr im Ferienhof-Gästehaus "Am Kiefernwald" im Ribnitz-Damgartener Ortsteil Borg durchgeführt werden soll.

    Mögliche Mitglieder und zugleich Anteilseigner dieser Energieerzeugergemeinschaft in Genossenschaftsform, die vor allem von der relativ hohen im EEG-Gesetz von 2004 gesetzlich garantierten Einspeisungsvergütung 20 Jahre lang plus Anlagenerrichtungsjahr profitieren würden, könnten zum Beispiel sein bzw. werden (43 Cent pro Kilowattstunde für 2009 ans Netz gehende Fotovoltaikanlagen in einer Größe bis 30 KW):

     kleine und mittelständische Unternehmen,

     Kommunen, Vereine, Verbände,

     Wohnungsgesellschaften, Genossenschaften,

     Vermieter von geeigneten Dachflächen für Solaranlagen (Fotovoltaik),

     Privatpersonen und Kleinanleger, die sichere Anlageformen bevorzugen.


    Ein Genossenschaftsanteil wird vermutlich nur 100 Euro betragen, so dass die Mitgliedschaft in der Solargenossenschaft der Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten "Sonnenstrom in Bürgerhand" auch für viele Bürger und Kleinunternehmer möglich sein wird. Vor allem jedoch für jene Bürger, deren Bonität die Anschaffung einer eigenen Solaranlage wegen der relativ hohen Investitionskosten nicht zulässt bzw. die sie nicht finanziert bekämen. So könnten auf diese Weise ebenso auch sie entsprechend ihrer eingebrachten Anteile mit der Kraft der Sonne langfristig und sicher Geld verdienen und gleichzeitig noch etwas für den Klimaschutz tun. mehr dazu!


    TOP 4:

    Beratung, Diskussion und Aussprache über die Entwicklung eines mit EU-Mitteln förderfähigen Projektes

    "Naturnahes Naherholungsgebiet Borger Kiefernwald mit einem Festplatz, verschiedenen Schautafeln und einem Wildkräutergarten".
    und Beschlussfassung der Mitglieder des gemeinnützigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris"   e. V. über das Vorhaben.

    Erste Vorabsprachen dazu wurden bereits mit einigen der zuständigen Entscheidungsträger wie dem Vorsitzenden einer Regionalen Fördergemeinschaft, dem Bürgermeister der Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten und dem Ribnitz-Damgartener Stadtförster und Leiter des Stadtforstamtes in Neuheide geführt, die nach ihren ersten Bekundungen zur Unterstützung dieses gemeinnützigen Projektes bereit sind. Weitere Gespräche werden noch folgen.

    Auch einzelne Bürger des Ribnitz-Damgartener Ortsteil Borgs, mit denen über die Idee dieses realisierbaren Projektes gesprochen wurde, äußerten sich bereits zustimmend zu dem anspruchsvollen Vorhaben, da sie glauben bzw. meinen, dass sich nicht zuletzt hierdurch der Ortsteil weiter entwickeln ließe und man dann künftig nicht nur für die Borger alleine das geistig-kulturelle Leben besser gestalten könnte.


    TOP 5:

    Vorschlag zur Aufnahme eines Ehrenmitgliedes unseres gemeinnützigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" e. V. und Beschlussfassung dazu;


    TOP 6:

    Unterbreitung eines ersten Entwurfs der Finanz- und Geschäftsordnung des gemeinnützigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" e. V., Diskussion und Beschlussfassung dazu;


    TOP 7:

    Vorschlag zur Änderung der Beitragsordnung, Beratung und Diskussion sowie Abstimmung darüber;


    TOP 8:

    Beratung, Diskussion bzw. Aussprache und Beschlussfassung zu dem Vorschlag, in den nächsten Monaten eine Planstelle für eine hauptamtliche Mitarbeiterin bzw. für einen hauptamtlichen Mitarbeiter als

    Referentin / Referent für Organisation und Vereinsentwicklung
    zu schaffen, um dann, nachdem natürlich das Problem der regelmäßigen Lohn- bzw. Gehaltszahlungen nachhaltig gesichert werden kann, diese Mitarbeiterin bzw. diesen Mitarbeiter unbefristet in unserem Verein einstellen zu können.

    Dies wäre nicht zuletzt für die Entwicklung unseres gemeinnützigen Vereins sicher vorteilhaft und außerdem ein, wenn auch sehr kleiner, Beitrag für mehr Beschäftigung.


    TOP 9:

    Sonstiges und kurzes Schlusswort.


    Zu der ersten Mitgliederversammlung nach der Vereinsgründung am 3.April 2009 um 19:00 Uhr im Ferienhof-Gästehaus "Am Kiefernwald"
    im Ribnitz-Damgartener Ortsteil Borg sind natürlich alle Mitglieder unseres gemeinnützigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris"   e. V.
    sowie alle an einer Mitgliedschaft in unserem gemeinnützigen Verein Interessierte herzlichst eingeladen.

















    Mitglieder des neu gegründeten gemeinnützigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" unterstützen Ribnitz-Damgartener Samstagsmarkt!

    Bilder vom Ribnitz-Damgartener Markttag. Foto: Eckart KreitlowBilder vom Ribnitz-Damgartener Markttag. Foto: Eckart KreitlowBilder vom Ribnitz-Damgartener Markttag. Foto: Eckart Kreitlow
    Bilder vom Ribnitz-Damgartener Markttag. Foto: Eckart KreitlowBilder vom Ribnitz-Damgartener Markttag. Foto: Eckart KreitlowBilder vom Ribnitz-Damgartener Markttag. Foto: Eckart Kreitlow


    Auf seiner ersten Sitzung nach der Gründung im Juni dieses Jahres beschloss der Vorstand des inzwischen als gemeinnützig anerkannten Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" am 14.August 2008 unter anderem, in den nächsten Monaten regelmäßig interessante Veranstaltungen zu organisieren, verstärkt neue Mitglieder zu werben, im Ortsteil Borg der Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten einen Kräuterschaugarten anzulegen und den regionalen Ribnitz-Damgartener Samstagsmarkt, auf dem vor allem natürlich angebaute Produkte der Klein- und Kleinsterzeuger aus der Umgebung angeboten werden, zu fördern.

    So ist dort zum Beispiel das Vorstandsmitglied des gemeinnützigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" Waldemar Erdmann, diplomierter Gartenbauingenieur aus dem Stadtteil Damgarten, sogar regelmäßig mit einem eigenen Verkaufsstand präsent, auf dem seine schmackhaften Tomaten, Schnittblumen, darunter wunderschöne Gladiolen, Zinnien und Astern, und einige frische Küchenkräuter in den frühen Morgenstunden der vergangenen Augustsamstage bisher bei den Kunden besonders gut ankamen und gerne gekauft wurden bzw. reißenden Absatz fanden.

    Dem Aufruf zu einem Arbeitseinsatz und einer Schrottsammelaktion im Rahmen der vom gemeinnützigen Verein "Grüne Welt & M-V Kulinaris" entwickelten Umweltinitiative "Saubere Wälder in Mecklenburg-Vorpommern - mach mit!" im Borger Kiefernwald am 11.Oktober 2008 und der Versorgung der Teilnehmer mit einem Mittagessen aus der Feldküche (Erbseneintopf mit Bockwurst) sowie der Durchführung eines Lagerfeuers an dem Tag stimmte der Vorstand auf seiner Sitzung am 14.August 2008 ebenfalls einhellig zu. Dazu sind entsprechende Vorbereitungen und Absprachen zu treffen.















    Vorläufige Bescheinigung des Finanzamtes über die Anerkennung der Gemeinnützigkeit


    Nach dem Erhalt der antragsgemäßen Vorläufigen Bescheinigung des Finanzamtes Ribnitz-Damgarten am 18.Juli 2008 über die widerrufliche Anerkennung der Gemeinnützigkeit des Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" gemäß §§ 51 ff AO und §5 Abs.1 Nr.9 KStG ist der Verein berechtigt, Spenden entgegen zu nehmen, die beim Spender von der Steuer abzugsfähig sind , und sachlich richtige Zuwendungsbestätigungen auszustellen.

    Dazu heißt es in dem Schreiben mit dem Aktenzeichen 081/141/00553 K05/5.1 beim Punkt D unter "Hinweise zur Ausstellung von Zuwendungsbestätigungen" unter anderem:

    Die Körperschaft fördert folgende gemeinnützige Zwecke:

      Förderung von Kunst und Kultur
      (§ 52 Abs. 2 Satz 1 Nr.(n)5 AO).
      Förderung der Volks- und Berufsbildung
      (§ 52 Abs. 2 Satz 1 Nr.(n) 7 AO).
      Förderung des Naturschutzes und des Umweltschutzes
      (§ 52 Abs. 2 Satz 1 Nr.(n) 8 AO)

      Behandlung der Spenden
      Die Körperschaft ist berechtigt, für Spenden, die ihr zur Verwendung für diese Zwecke zugewendet werden, Zuwendungsbestätigungen nach amtlich vorgeschriebenem Vordruck (§ 50 Abs. 1 EStDV) auszustellen.

      Behandlung der Mitgliedsbeiträge
      Die Körperschaft ist berechtigt, für Mitgliedsbeiträge Zuwendungsbestätigungen nach amtlich vorgeschriebenem Vordruck (§ 50 Abs. 1 EStDV) auszustellen.















    Schrottsammelaktion des Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" im Borger Stadtwald im Rahmen der Umweltinitiative "Saubere Wälder in Mecklenburg-Vorpommern - mach mit!"





    Saubere Wälder in Mecklenburg-Vorpommern - mach mit!

    Waldbach inmitten der Rostocker Heide in der Nähe des Ostseebades Graal-Müritz.  Foto: Eckart Kreitlow

    Eine Umweltinitiative des Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris"




    Für

    Samstag, dem 11.Oktober 2008, von 08:30 Uhr bis 13:00 Uhr
    rufen wir im Rahmen der Umweltinitiative des Vereins "Saubere Wälder in Mecklenburg-Vorpommern - mach mit!" zu einem Arbeitseinsatz im Borger Stadtwald auf, um den in den 90er Jahren im Zusammenhang mit den derzeit damals dort stattgefundenen ABM-Einsätzen deponierten und nicht abtransportierten Schrott zu entfernen.

    Die Stadt Ribnitz-Damgarten prüft gegenwärtig, ob sie Transporttechnik zur Verfügung stellt. Außerdem bemühen wir uns um einen Container für das Altmetall. An dem Tag kann auch gerne noch zusätzlich Schrott aus der Umgebung zu dem dann in der Nähe des Ferienhof-Gästehauses befindlichen Container gebracht werden.

    Für jedes Kilogramm Schrott sind wir an dem Aktionstag dankbar! Ebenso freuen wir uns über jeden Unterstützer und jede Unterstützung! Der Erlös für das Altmetall soll der Vereinskasse zu Gute kommen.

    Zurzeit bemühen wir uns, für alle Teilnehmer der Schrottsammelaktion ein deftiges Mittagessen aus der Feldküche zu organisieren. Wahrscheinlich wird es Erbseneintopf mit Bockwurst oder Kesselgulasch geben. Wir denken, dass wir das organisiert bekommen werden. Jedoch müssen dazu noch Absprachen erfolgen.

    Treffpunkt um 08:30 Uhr beim Ferienhof-Gästehaus "Am Kiefernwald" in Ribnitz-Damgarten, Ortsteil Borg, Bei den Borger Tannen 6












    Wunderschöner Rhododendron. Foto: Eckart Kreitlow

    Gemeinnütziger Verein "Grüne Welt & M-V Kulinaris" in Gründung
    Bei den Borger Tannen 6
    18311 Ribnitz-Damgarten
    Tel. + Fax: (03821) 4676, Mobil: 0173 76 136 33,
    E-Mail: mvkulinaris@aol.com
    Internet: www.mv-kulinaris.de/Vereinmvkulinaris.htm




    Erarbeitung eines Veranstaltungskalenders 2008/2009 für den Verein "Grüne Welt & M-V Kulinaris"

    Als besonders vorteilhaft erwiesen sich für Jedermann die Möglichkeiten auf dem 8.Mecklenburg-Vorpommern-Tag am 5. und 6.Juli 2008 in Ribnitz-Damgarten, Kontakte zu knüpfen und Gespräche zu führen. Wir nutzten diese Möglichkeiten, um unseren am 18.Juni 2008 gegründeten gemeinnützigen Verein "Grüne Welt & M-V Kulinaris" voranzubringen, indem wir zum Beispiel gegenwärtig an einem thematisch breit gefächerten Veranstaltungskalender für 2008/2009 arbeiten und uns bemühten, dafür Partner und Unterstützer zu gewinnen.

    Die Resonanz war dabei erstaunlich gut. So unterhielten wir uns unter anderem mit Beamten bzw. mit Vertretern der Landesforstbehörde, der Molli-Bahn, des Ozeaneums Stralsund, der Jugendbegegnungsstätte "Europa" in Schwichtenberg, des Natur- und Umweltparkes Güstrow, der Universität Rostock und der Bundesgartenschau 2009 in Schwerin über die Bereitschaft, in den kommenden Monaten interessante Vorträge bei unseren Vereinsveranstaltungen zu halten oder bei der Organisation von Exkursionen und Naturwanderungen mitzuhelfen.






Saubere Wälder in Mecklenburg-Vorpommern - mach mit!

Waldbach inmitten der Rostocker Heide in der Nähe des Ostseebades Graal-Müritz.  Foto: Eckart Kreitlow

Eine Umweltinitiative des Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris"






    Arbeitseinsatz des Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" im Borger Stadtwald im September oder Oktober 2008

    Fest steht bereits, dass wir an einem Samstag im September oder im Oktober 2008 im Rahmen der Umweltinitiative "Saubere Wälder in Mecklenburg-Vorpommern - mach mit!" einen Arbeitseinsatz im Borger Stadtwald organisieren werden, um den in den 90er Jahren im Zusammenhang mit den derzeit damals dort stattgefundenen ABM-Einsätzen deponierten und nicht abtransportierten Schrott zu entfernen. Die Stadt Ribnitz-Damgarten prüft gegenwärtig, ob sie Transporttechnik zur Verfügung stellt. Der Erlös für das Altmetall soll der Vereinskasse zu Gute kommen.



    Eckart Kreitlow














    Wunderschöner Rhododendron. Foto: Eckart Kreitlow

    Gemeinnütziger Verein "Grüne Welt & M-V Kulinaris" in Gründung
    Bei den Borger Tannen 6
    18311 Ribnitz-Damgarten
    Tel. + Fax: (03821) 4676, Mobil: 0173 76 136 33,
    E-Mail: mvkulinaris@aol.com
    Internet: www.mv-kulinaris.de/Vereinmvkulinaris.htm






    Bankverbindung für Zahlungen an den Verein "Grüne Welt & M-V Kulinaris":


    Name der Bank:
      Pommersche Volksbank Ribnitz-Damgarten

    Kontonummer:   82 16 266

    Bankleitzahl:   130 910 54



    Nach dem Erhalt der antragsgemäßen Vorläufigen Bescheinigung des Finanzamtes Ribnitz-Damgarten am 18.Juli 2008 über die widerrufliche Anerkennung der Gemeinnützigkeit des Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" gemäß §§ 51 ff AO und §5 Abs.1 Nr.9 KStG ist der Verein berechtigt, Spenden entgegen zu nehmen, die beim Spender von der Steuer abzugsfähig sind , und sachlich richtige Zuwendungsbestätigungen auszustellen.


















    Gemeinnütziger Verein "Grüne Welt & M-V Kulinaris" erblickte am 18. Juni 2008 das Licht der Welt!


    Der 18.Juni 2008 ist ein erfolgreicher Tag für den gemeinnützigen Verein "Grüne Welt & M-V Kulinaris", denn an diesem 18.Juni 2008 wurde er gegründet.

    Zur Gründungsversammlung um 19:00 Uhr im Ferienhof-Gästehaus "Am Kiefernwald" im Ribnitz-Damgartener Ortsteil Borg waren 11 Mitglieder erschienen. Einstimmung wurde die Satzung mit lediglich einigen kleineren Veränderungen bzw. Ergänzungen verabschiedet. Alle 11 Anwesenden traten dem Verein als Gründungsmitglieder bei und dokumentierten dies mit ihrer Unterschrift unter die Vereinssatzung.

    In den Vorstand wurden einstimmig zunächst 3 Mitglieder gewählt. Eine Vorstandsfunktion, die des Schriftführers, konnte jedoch zurzeit noch nicht besetzt werden.

    Zum 1.Vorsitzenden wurde einstimmig Eckart Kreitlow gewählt. Ebenfalls einstimmig erfolgte die Wahl des 2.Vorsitzenden Rüdiger Balcerkiewicz und des Schatzmeisters Waldemar Erdmann.

    Alle 3 Vorstandsmitglieder erklärten, dass sie die Wahl annehmen. Mit einer Änderung wurde die Beitragsordnung beschlossen. So sollen Fördermitglieder selbst die Höhe ihres Beitrages bestimmen können.

    Die erste Vorstandssitzung nach der Gründung soll im September 2008 durchgeführt werden. Am Freitag, dem 21.November 2008, um 19:00 Uhr findet die erste Mitgliederversammlung nach der Gründung statt. Beim Tagesordnungspunkt "Verschiedenes" entwickelte sich eine lebhafte und interessante Diskussion, in der auch bereits schon Wege aufgezeigt worden sind, wie die Vereinsziele künftig umgesetzt werden könnten.

    In einem kurzen Schlusswort dankte der 1.Vorsitzende allen Anwesenden für ihr Erscheinen, für das dem Vorstand entgegen gebrachte Vertrauen und für ihren erfolgreichen Beitrag bei der Gründung des gemeinnützigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris". Gleichzeitig versicherte er, in den nächsten Sitzungen des Tourismus- und des Bildungsausschusses der IHK zu Rostock die Mitglieder dieser Gremien über die Vereinsgründung zu informieren und die Eintragung in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Ribnitz-Damgarten umgehend zu beantragen.

    Gegen 22:35 Uhr war die erfolgreiche Gründungsversammlung dann schließlich zu Ende. Anschließend begaben sich alle Gründungsmitglieder auf den Heimweg. Den weitesten Nachhausweg an diesem Abend hatte der Wanderführer des Norddeutschen Wanderbundes aus Neukloster.

    Eckart Kreitlow


















    Gründungsprotokoll

    Niederschrift über die Gründungs- und Mitgliederversammlung

    mit Erstellung der Gründungssatzung und Wahlen

    zum Vorstand des Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris"



    Protokollführer:  Rüdiger Balcerkiewicz


    Am 18. Juni 2008 fand in 18311 Ribnitz-Damgarten, OT Borg, Bei den Borger Tannen 6   die Gründungsversammlung

    des Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" statt.


    Beginn: 19:00 Uhr


    Herr Eckart Kreitlow leitete die Sitzung und eröffnete die Versammlung. Er begrüßte zunächst die anwesenden Gründungsmitglieder und erläuterte den Zweck der Versammlung.

    Durch Zuruf wurde Herr Eckart Kreitlow zum Versammlungsleiter und Herr Rüdiger Balcerkiewicz zum Protokollführer bestimmt. Sie erklärten sich bereit, die Ämter anzunehmen.

    Herr Eckart Kreitlow gab sodann den Anwesenden die Tagesordnung bekannt. Sie wurde den Anwesenden schriftlich ausgehändigt bzw. zuvor mit der Einladung übersandt.

    Die Tagesordnung wurde von den Anwesenden ohne jeglichen Widerspruch in der vorgelegten Form gebilligt. Der Protokollführer, Herr Balcerkiewicz, verteilte an all jene der Anwesenden den Satzungsentwurf, die ihn zuvor noch nicht erhalten hatten. Die überwiegende Mehrheit hatte bereits den Satzungsentwurf im Voraus erhalten.


    TOP 1

    Aussprache und Beschlussfassung über die Gründung (Konstituierung) des Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" sowie Beschlussfassung über die Gründungssatzung


    Der den Anwesenden vorgelegte Satzungsentwurf wurde daraufhin von Herrn Kreitlow und Herrn Balcerkiewicz erläutert. Nach längerer Diskussion stellte Herr Kreitlow den Satzungsentwurf zur Abstimmung. Es wurden danach die folgenden einstimmigen Beschlüsse unter Verzicht auf sämtliche Form- und Fristvorschriften gefasst:

    1. Die anwesenden Gründungsmitglieder bekräftigen einstimmig den Beschluss, den Verein "Grüne Welt & M-V Kulinaris" und dessen Rechtsfähigkeit durch den Zusatz "e.V." durch Eintragung in das Vereinsregister beim zuständigen Amtsgericht anzustreben.

    2. Die Vereinssatzung wurde nach eingehender Diskussion und den sich daraus ergebenden Veränderungen von allen anwesenden insgesamt 11 Gründungsmitgliedern angenommen.

    Die Mitgliederliste und die Satzung wurden vorgelegt. Die eingetragenen Anwesenden erklärten einstimmig, dem neuen Verein "Grüne Welt & M-V Kulinaris" als Mitglieder beizutreten. Herr Kreitlow stellte daraufhin fest, dass der Verein "Grüne Welt & M-V Kulinaris " nunmehr gegründet ist.

    3. Der zu wählende Vorstand wird beauftragt, bis zur ersten ordentlichen Mitgliederversammlung im November 2008 folgende Dokumente auszuarbeiten und der Mitgliederversammlung zur Abstimmung vorzulegen:

    1. Finanzordnung

    2. Geschäftsordnung


    TOP 2

    Vorschläge zur Wahl der Vorstandsmitglieder mit anschließenden Wahlen


    1. Die Wahl der Vorstandsmitglieder wurde durch den Versammlungsleiter, Herrn Kreitlow, durchgeführt. Die Mitgliederversammlung verzichtete somit auf die Berufung eines Wahlleiters. Die Kandidatenvorschläge für den Vorstand wurden seitens der Gründungsmitglieder per Zuruf unterbreitet. Durch Beschluss der anwesenden Mitglieder wurde auf sämtliche Form- und Fristvorschriften für die Wahl der Vorstandsmitglieder verzichtet.

    2. Zu Vorstandsmitgliedern wurden in Abstimmung gemäß § 13 Absatz 3 der Satzung des Vereins die nachfolgenden Personen einstimmig mit allen 11 Ja-Stimmen gewählt:


      Eckart Kreitlow

       Waldemar Erdmann

      Rüdiger Balcerkiewicz



    3. In der konstituierenden Sitzung des Vorstandes wurden einstimmig gewählt:


       zum Ersten Vorsitzenden Eckart Kreitlow,

       zum Zweiten Vorsitzenden Rüdiger Balcerkiewicz,

       zum Schatzmeister Waldemar Erdmann


    Alle in den Vorstand Gewählten erklärten, dass sie die Wahl annehmen.

    4. Statt der in § 14, Absatz 1 der Vereinssatzung vorgesehenen Anzahl von 4 Vorstandsmitgliedern konnten auf der Gründungsversammlung nur 3 Mitglieder gewonnen werden, die sich zur Wahl stellten. Der Vorstand wird beauftragt, einen geeigneten Kandidaten für die noch zu besetzende Vorstandsfunktion zu gewinnen und diesen zur Wahl auf einer der nächsten Mitgliederversammlungen vorzuschlagen.



    TOP 3

    Festsetzung der Beiträge für natürliche und juristische Personen


    Auf Grund des vorliegenden Entwurfes der Beitragsordnung wurde zur Beitragsordnung folgender Beschluss gefasst:

    1. Von den fördernden Mitgliedern werden Förderbeiträge, von den ordentlichen Mitgliedern werden Mitgliedsbeiträge als Jahresbeiträge erhoben.

    2. Die Mitgliedsbeiträge für ordentliche Mitglieder werden auf 24,00 Euro pro Jahr festgesetzt.

    3. Von Ehrenmitgliedern werden Mitgliedsbeiträge von 12,00 Euro pro Jahr erhoben.

    4. Für Auszubildende, Studenten und weitere Personen mit geringem Einkommen gilt ein ermäßigter Beitragssatz von 6,00 Euro pro Jahr.

    5. Fördermitgliedern ist die Höhe des Beitrages freigestellt.

    6. Die Beiträge sind vollständig jeweils bis zum 31.03. für das laufende Jahr zu entrichten, im Gründungsjahr anteilig zur Hälfte bis zum 31.08.2008.

    7. Beiträge können auf Antrag des jeweiligen Vereinsmitgliedes im Falle einer unbilligen Härte ganz oder teilweise erlassen werden.

    8. Im Interesse einer gleichmäßigen Behandlung aller Vereinsmitglieder ist an den Begriff der unbilligen Härte ein strenger Maßstab anzulegen.

    Die Mitglieder nahmen den Vorschlag einstimmig an.


    TOP 4

    Beschlüsse über Organisationsfragen


    1. Die verschiedenen Aktivitäten des künftig rechtsfähigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" e. V. wurde diskutiert. Die Mitglieder beschlossen einstimmig, die Vereinsaktivitäten umgehend aufzunehmen und den Verein der breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen.

    2. Den Mitgliedern des Vereins ist unverzüglich die kontoführende Bank mit der entsprechenden Kontonummer mitzuteilen.


    TOP 5

    Vorstandssitzung


    Der Vorstand wird zu seiner ersten Sitzung nach der Konstituierung im September 2008 zusammen kommen. Durch den Ersten Vorsitzenden ist ein konkreter Termin festzulegen und rechtzeitig die Einladung vorzunehmen.


    TOP 6

    Mitgliederversammlung nach Gründung


    Es wurde einstimmig beschlossen, die erste Mitgliederversammlung nach der Gründung am Freitag, dem 21.November 2008 um 19.00 Uhr durchzuführen.

    Vorab sollen die Mitglieder aber laufend über die Vereinstätigkeit via Internet unter www.eckart-kreitlow.de/Gruendungsinformationen.htm informiert werden.


    TOP 7

    Verschiedenes


    Die Zusendung des Gründungsprotokolls soll laut einstimmigem Beschluss der Gründungsmitglieder per Email bzw. per Post erfolgen.

    Es wurde durch Handzeichen einstimmig beschlossen, dass der Vorstand bis zur Eintragung in das Vereinsregister neben der Gewinnung von neuen Mitgliedern auch die Rechtsgeschäfte vornehmen soll, die zur Eintragung der Rechtsfähigkeit erforderlich sind.

    Im übrigen wurde der Vorstand beauftragt, umgehend beim zuständigen Finanzamt für Körperschaften den Verein anzumelden und den Antrag auf Gemeinnützigkeit (vorläufige Spendenempfangsberechtigung des Vereins) zu stellen, damit noch im Jahre 2008 eingehende Spenden bei den Spendengebern nach § 10 b EStG abzugsfähig sind.

    In einem kurzen Schlusswort dankte der 1.Vorsitzende allen Anwesenden für ihr Erscheinen, für das dem Vorstand entgegen gebrachte Vertrauen und für ihren erfolgreichen Beitrag bei der Gründung des gemeinnützigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris".

    Mit dem Dank an die Erschienenen schloss Herr Kreitlow um 22.35 Uhr die Versammlung.



    Ribnitz-Damgarten, den 18.Juni 2008


    Für die Richtigkeit


    gez. Rüdiger Balcerkiewicz, Protokollführer       gez. Eckart Kreitlow, Versammlungsleiter


















    Satzungsentwurf vom 13.06.2008 entspricht nun gemeinnützigkeitsrechtlichen Anforderungen!


    Im Vorfeld der beabsichtigten Gründung des Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" wurde der Satzungsentwurf mehrfach überarbeitet, da er offenbar hinsichtlich der gemeinnützigkeitsrechtlichen Anforderungen nicht in vollem Umfange den gesetzlichen Bestimmungen der Abgabenordnung für einen gemeinnützigen Verein entsprach.

    So auch noch nicht ganz in der Fassung vom 07.06.2008. Dazu heisst es in dem Schreiben des Finanzamtes Ribnitz-Damgarten vom 10.06.2008 unter anderem:

    "Sehr geehrter Herr Kreitlow,

    den mit o.g. Schreiben übersandten Satzungsentwurf habe ich überprüft. Dabei hat sich ergeben, dass dieser Satzungsentwurf (gemeint ist der in der Fassung vom 07.06.2008/E.K.) noch immer nicht ganz den gesetzlichen Bestimmungen der Abgabenordnung für einen gemeinnützigen Verein entspricht.

    Bitte nehmen Sie in die Satzung "Mittel und Methoden zur Umsetzung der Aufgaben- und der Zweckerfüllung des Vereins" (Punkte a, b, c) auf - also wodurch der Satzungszweck insbesondere verwirklicht werden soll.

    Ansonsten entspricht der eingereichte Satzungsentwurf den gemeinnützigkeitsrechtlichen Anforderungen der Abgabenordnung.

    Informativ teile ich Ihnen folgendes mit:
    Zu den Körperschaften im Sinne des § 1 Abs. 1 KStG zählen rechtsfähige Vereine (=sonstige juristische Personen des privaten Rechts, § 1 Abs. 1 Nr. 4 KStG) als auch nichtrechtsfähige Vereine (= § 1 Abs. 1 Nr. 5 KStG). Da die steuerlichen Vergünstigungen nach den §§ 51 bis 68 AO allen Körperschaften im Sinne des KStG gewährt werden, ist die Frage der Eintragung oder Nichteintragung im Vereinsregister (zivilrechtliche Nicht-/Rechtsfähigkeit) für die Zuerkennung der Gemeinnützigkeit ohne Bedeutung (zum Beginn der Steuerpflicht bzw. einer Steuerbefreiung nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG s. H 2 KStH)."



    Aufgrund der Hinweise bzw. Forderungen des Finanzamtes Ribnitz-Damgarten wurde in den Satzungsentwurf vom 13.06.2008 noch der §3 "Mittel und Methoden zur Umsetzung der Aufgaben- und der Zweckerfüllung des Vereins" (Punkte a, b, c) aufgenommen.

Eckart Kreitlow
















    Gründung des Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" nunmehr am 18. Juni 2008, 19:00 Uhr



    Sehr geehrte Damen und Herren,


    wir beabsichtigen, den gemeinnützigen Verein    "Grüne Welt & M-V Kulinaris"    zu gründen.

    Jede und Jeder, die oder der dem künftigen gemeinnützigen Verein    "Grüne Welt & M-V Kulinaris"    als Mitglied beitreten möchte, ist herzlich eingeladen.

    Die Gründungsversammlung findet nunmehr


    am Mittwoch, dem 18. Juni 2008, um 19:00 Uhr im Ferienhof-Gästehaus "Am Kiefernwald"
    in Ribnitz-Damgarten, Ortsteil Borg, Bei den Borger Tannen 6


    statt.


    Die erste Zusammenkunft zur beabsichtigten Vereinsgründung am 15.Mai 2008 war gut besucht, sehr konstruktiv und befasste sich vor allem mit dem derzeit vorgelegenen Entwurf der Vereinssatzung.

    Zu dem Zeitpunkt konnte jedoch noch nicht die beabsichtigte Vereinsgründung vollzogen werden, da es an dem Abend vor allem noch einige Dissonanzen beim Satzungsentwurf gab, die nicht sofort beseitigt werden konnten.

    Doch waren sich alle Anwesenden darin einig und brachten dies überzeugend zum Ausdruck, die Vereinsgründung auf der Basis einer überarbeiteten und von ihnen dann auch tragfähigen Satzung vornehmen zu wollen.

    Der zunächst abgesprochene Termin, die Gründungsversammlung am Mittwoch, dem 28.Mai 2008, 19:00 Uhr durchzuführen, ist aus organisatorischen Gründen zu kurzfristig angesetzt worden.

    Die Gründungsversammlung muss daher auf Mittwoch, dem 18.Juni 2008, 19:00 Uhr verlegt werden.

    Konsens bestand bei allen Versammlungsteilnehmern am 15. Mai 2008, die bis zum Schluss gegen 22:15 Uhr an dem Abend geblieben waren, auch darüber, dass


    die Komplexität der Aufgabenstellungen des künftigen gemeinnützigen Vereins    "Grüne Welt & M-V Kulinaris"    mit den beiden Kernbereichen    Natur-, Umwelt- und Klimaschutz   sowie   Berufsbildung, Bildung, Kunst und Kultur  


    sich unbedingt ebenso in dem überarbeiteten Satzungsentwurf widerspiegeln sollte, da auf diese Weise der Verein für viele Menschen und Körperschaften erst interessant wird.

    Diese Schwerpunkte wurden in vollem Umfange in der jetzt vorliegenden, überarbeiteten Fassung der künftigen Vereinssatzung berücksichtigt, die ab sofort im Internet unter der Domain www.eckart-kreitlow.de/Vereinssatzung.htm jederzeit eingesehen werden kann.

    Auf der Grundlage der sich aus der Zielstellung ergebenden Schwerpunkte der nunmehr eigentlichen Gründungsversammlung


    am Mittwoch, dem 18.Juni 2008, Beginn: 19:00 Uhr, im Ferienhof-Gästehaus "Am Kiefernwald" in Ribnitz-Damgarten,


    die darin bestehen,


    dass auf der Basis der Gründungsdokumente gemäß § 59 BGB mindestens 7 Gründungsmitglieder die Satzung unterzeichnen und damit zugleich ihren Beitritt in den gemeinnützigen Verein "Grüne Welt & M-V Kulinaris" erklären und gemäß § 26 BGB ein handlungsfähiger Vorstand gewählt wird,


    schlagen wir für die Zusammenkunft    am Mittwoch, dem 18.Juni 2008, 19:00 Uhr   folgenden Ablauf vor:


    Tagesordnung

    zur Gründungs- und erstmaligen Mitgliederversammlung mit Satzungserstellung von "Grüne Welt & M-V Kulinaris e. V."


    Ort der Versammlung: 18311 Ribnitz-Damgarten, OT Borg, Bei den Borger Tannen 6, Ferienhof-Gästehaus,

    Tag der Versammlung: Mittwoch, 18. Juni 2008

    Beginn der Versammlung: 19:00 Uhr


    TOP 1   Aussprache und Beschlussfassung über die Gründung (Konstituierung) des Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris e. V." sowie Beschlussfassung über die Gründungssatzung


    TOP 2   Vorschläge zur Wahl der Vorstandsmitglieder mit anschließenden Wahlen:

    - Erster Vorsitzender;

    - Zweiter Vorsitzender;

    - Schatzmeister;

    - Schriftführer;


    TOP 3   Festsetzung der Beiträge für natürliche und juristische Personen


    TOP 4    Beschlüsse über Organisationsfragen


    TOP 5   Festlegung eines Termins für die 1. Vorstandssitzung, Terminvorschlag: Mittwoch, 17. September 2008, 19:00 Uhr


    TOP 6    Festlegung eines Termins für die 1. Mitgliederversammlung nach Gründung, Terminvorschlag: Donnerstag, 22. Januar 2009, 17:30 Uhr


    TOP 7    Verschiedenes
















    Vereinsgründung würde sicher ohne gute Vorbereitung nicht möglich sein!


    Jede und Jeder, die oder der sich ein Ziel stellt oder ein Vorhaben realisieren möchte, wird wahrscheinlich sehr schnell merken, dass dessen Umsetzung bzw. die Verwirklichung nicht im Selbstlauf erfolgt. Solche oder ähnliche Erfahrungen werden bestimmt Tag für Tag überall gesammelt werden. Auf dem Wege zur Gründung des gemeinnützigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" am 18.Juni 2008 ist dies uns gleich mehrfach ins Bewusstsein gerückt, nicht zuletzt bei der Ausarbeitung der Vereinssatzung!

    Die Schwierigkeit besteht jedoch weniger in der Formulierung des Textes, das dürfte zumindest für einen ausgebildeten Journalisten kein Problem sein. Das eigentliche Problem vielmehr scheint in der Ausarbeitung einer Satzung zu liegen, die nicht "nur" eine breite Akzeptanz findet und den Anforderungen des Gesetzgebers entspricht, sondern die auch in vollem Umfange den Kriterien der Abgabenordnung hinsichtlich der Gemeinnützigkeit genügt.

    Denn ein nicht als gemeinnützig anerkannter Verein kann keine eigene Rechtsfähigkeit erlangen. Auch dürfen keine Spendenbescheinigungen ausgestellt werden etc.. Kurzum, ein nicht gemeinnütziger Verein hat kaum Gründungschancen und wenn doch, nur geringe Chancen, längerfristig zu existieren!

    Bezüglich des künftigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" ist die Satzung mehrmals überarbeitet worden. In der Fassung vom 07.06.2008 dürfte sie jedoch eine solide Basis für die beabsichtigte Vereinsgründung und die Anerkennung der Gemeinnützigkeit des Vereins, für die künftige Mitarbeit hoffentlich vieler Vereinsmitglieder und für die weitere erfolgreiche Entwicklung des Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" in den kommenden Jahren bilden.

    Eckart Kreitlow






















    Ein herzliches Dankeschön an Herrn Harald Karl Friedrich Karger für die Unterstützung bei der Vereinsgründung!


    Für die Überarbeitung des Entwurfes der Satzung des Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" möchten wir uns bei Herrn Harald Karl Friedrich Karger, Berufsschullehrer und Wirtschaftsjournalist, recht herzlich bedanken!

    Leider kann Herr Karger auf der Gründungsversammlung des Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" am 18.Juni nicht persönlich anwesend sein, was wir natürlich sehr bedauern, weil er in Kürze für einige Wochen nach Israel reist, um dort unter anderem an den Feierlichkeiten zum 60.Jahrestag der Räumung der britischen Mandatspräsenz Eretz Israel inklusive des Haifaer Hafens durch die britische Marine am 30. Juni 1948 und an einem internationalen Symposium teilzunehmen. Er hofft und wünscht jedoch, dass die Vereinsgründung erfolgreich verläuft.

    Wir wünschen Herrn Harald Karger natürlich von ganzem Herzen eine gute Reise nach Israel, eine glückliche Heimkehr und dass er dem Verein "Grüne Welt & M-V Kulinaris" auch nach seiner Gründung so tatkräftig wie vor seiner Gründung zur Seite steht!

    Eckart Kreitlow






















    Vereinsgründung "Grüne Welt & M-V Kulinaris" nunmehr am 18.Juni 2008, 19:00 Uhr, vorgesehen!


    Wenngleich die für den 15.Mai 2008 geplante Vereinsgründung vor allem wegen einiger grundlegender Unstimmigkeiten bezüglich der Satzung zwischen den zahlreichen Anwesenden noch nicht an diesem Abend erfolgen konnte, so ist jedoch die Wahrscheinlichkeit, dass der gemeinnützige Verein "Grüne Welt & M-V Kulinaris" tatsächlich das Licht der Welt erblicken wird, enorm gestiegen.

    Nunmehr soll die eigentliche Vereinsgründung am Mittwoch, dem 18.Juni 2008, um 19:00 Uhr im Ferienhof-Gästehaus "Am Kiefernwald" in Ribnitz-Damgarten durchgeführt werden. Der zunächst abgesprochene Termin, die Gründungsversammlung am Mittwoch, dem 28.Mai 2008, 19:00 Uhr durchzuführen, ist aus organisatorischen Gründen zu kurzfristig angesetzt worden.

    Die Gründungsversammlung muss daher auf Mittwoch, dem 18.Juni 2008, 19:00 Uhr verlegt werden.

    Es ist kaum damit zu rechnen, dass dann die Gründung erneut scheitern wird, weil der überwiegende Teil der Versammlungsteilnehmer ihre Bereitschaft zur Mitarbeit im künftigen Verein überzeugend bekundete.

    Den etwa 20 Anwesenden, die sogar aus Rostock, Bad Sülze und anderen Orten kamen, wurde am 15. Mai 2008 viel Geduld abverlangt. Für das geduldige Ausharren von 18:00 Uhr bis gegen 22:15 Uhr und zugleich für das Erscheinen möchten wir uns als Gründungsinitiator bei jeder und jedem Einzelnen recht herzlich bedanken.

    Besonders bedanken wir uns bei Herrn Harald Karger, Wirtschaftsjournalist und Berufsschullehrer, der schon nach seinen Worten bei 64 Vereinsgründungen Pate stand und Unterstützung leistete. Es war schon eine große Freude, wie alle sich mit einbrachten, Vorschläge machten und Kooperationen mit dem künftigen Verein anboten wie zum Beispiel die Sozialarbeiterin Frau Dietz und der Sozialarbeiter Herr Supp vom Projekt JAM e.V..

    Mit sorgfältiger Akribie machte insbesondere Harald Karger Punkt für Punkt seine fundierten Einwendungen zum Satzungsentwurf, ließ seine umfangreichen Erfahrungen bei den zahlreichen Vereinsgründungen, an denen er persönlich erfolgreich mitwirkte, mit einfließen und bot sich an, den bisher vorliegenden Satzungsentwurf an den Stellen, wo es notwendig ist, kurzfristig umfassend zu überarbeiten und mit dem Gründungsinitiator abzustimmen, um beim nächsten Termin, am 18.Juni 2008,einen abstimmungs- und beschlussfähigen Satzungsentwurf vorliegen zu haben.

    Breiten Raum in der Diskussion nahm auch die Thematik "Haftung des Vereinsvorstandes" gemäß § 31 BGB ein. Hier muss in die Satzung unbedingt eine vom Gesetzgeber gestattete Begrenzung der Haftung des Vorstandes fixiert werden, zum Beispiel Haftung des Vorstandes nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Auch der rechtzeitige Abschluss einer Vereinshaftpflicht, einer Vermögenschadenhaftpflicht für die Mitglieder des Vorstandes und anderer Versicherungen sind wichtig, um den Verein und den Vorstand zum Beispiel gegen das finanzielle Risiko von Schadensatzansprüchen abzusichern und unberechtigte Forderungen erfolgreich ohne ein eigenes Kostenrisiko abwehren zu können etc..

    Zweifellos wäre es zwar effektiver gewesen, wenn die Vereinsgründung hätte beim ersten Anlauf vollzogen werden können, doch richtig ist schon, dass Qualität und Solidität vor Schnelligkeit gehen muss. Dies war das einhellige Fazit der Versammlungsteilnehmer. Nach 4 Stunden und 15 Minuten intensiver Diskussion ist man einerseits natürlich irgendwie geschafft, zumal man von Anfang an volle Konzentration aufbringen musste, doch die Gewissheit, dass der Erfolg nun in greifbarer Nähe ist, lässt weitestgehend letztendlich alles im positiven Licht erscheinen.

    Wir möchten auch nicht unsere Freude darüber verhehlen, dass unsere Erwartungen an die Anzahl der Versammlungsteilnehmer fast um das Dreifache übertroffen wurden. Wir glaubten zunächst, es würde noch nicht einmal die gesetzliche Mindestanzahl von 7 Mitgliedern erreicht werden. Hinzu kommt, dass sich weitere vier an der Vereinsgründung interessierte Personen und ein Kandidat für den Vorstand für ihr Fehlen an diesem Abend entschuldigt haben, die gekommen wären, wenn bei ihnen nicht plötzlich, wie sie telefonisch mitteilten, etwas dazwischen gekommen wäre.

    Nach der erfolgten Vereinsgründung wird es insbesondere darum gehen müssen, eine solide Anschubfinanzierung hinzubekommen, um die anfallenden Kosten zu decken. Auch wird das zweifellos sehr anspruchsvolle Vorhaben sicher nur optimal entwickelt werden können, wenn ein Geschäftsführer bestellt wird. Doch diese Fragen gehören zu den wichtigen Folgeschritten mit Priorität, nachdem der gemeinnützige Verein "Grüne Welt & M-V Kulinaris" erst einmal aus der Taufe gehoben worden ist.

    Eckart Kreitlow
























    Aufgabe und Zweck des gemeinnützigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris"



    1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung.

    2. Zwecke des Vereins sind sowohl

    a) die komplexe theoretische und praktische Förderung des Natur- , Umwelt- und des Klimaschutzes,

    b) die Förderung der Naturliebe und die weitere Entwicklung und stärkere Ausprägung des Umweltbewusstseins, insbesondere bei den Kindern und Jugendlichen,

    als auch mit der selben Gewichtung,

    c) die Förderung der Berufsausbildung,

    d) die Förderung der Volksbildung,

    e) die Förderung der Kunst und der Kultur zur Selbstentfaltung, zur Erhöhung der Lebensqualität und einem harmonischen Miteinander der Menschen.


    3. Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

    4. Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall der zuvor in §2, Punkt 3 der Vereinssatzung aufgeführten und verbindlich festgelegten steuerbegünstigten Zwecke in ihrer Gesamtheit fällt das Vermögen des Vereins zu gleichen Teilen an den Naturschutzbund Deutschland e.V.(NABU), Kreisverband Nordvorpommern, Bahnhofstraße 2, 18356 Barth, Steuernummer 081/141/09488
    und den Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Regionalverband Warnow-Trebeltal e.V., Am Bleicherberg 1, 18311 Ribnitz-Damgarten, Steuernummer: 11 081 141 05644, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden haben.



















    Mittel und Methoden zur Umsetzung der Aufgaben- und der Zweckerfüllung des Vereins



    a) Zur Förderung des Natur-, Umwelt- und Klimaschutzes

    organisiert und realisiert der Verein Natur- und Erlebniswanderungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Informationsveranstaltungen und Exkursionen zu verschiedenen Ökosystemen, zum Kennen lernen der heimischen Flora und Fauna mit fachkundigen Pädagogen, Förstern, Wanderführern etc., Lagerfeuer, Ferienlager und Naturcamps für Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien mit Lehrern und Erziehern, Besuche von Tierparks, Baumpflanzaktionen, Foren mit Wissenschaftlern zum Klimaschutz u. ä..

    1. Alle Mitglieder des Vereins sind ständig zur kreativen Mitarbeit und zur Entwicklung neuer Ideen zur weiteren Förderung des Natur-, Umwelt- und des Klimaschutzes aufgerufen und dazu, dem Vorstand konstruktive Vorschläge zu unterbreiten.

    2. Der Vorstand hat diese Vorschläge auf ihre Umsetzbarkeit zu prüfen und Entscheidungen dazu zu treffen. Realisierbare Vorschläge sind in die künftigen Aufgabenstellungen des Vereins mit einzubeziehen. .


    b) Berufsbildung, Volksbildung

    1. Mit interessierten und geeigneten Partnern ist im Zusammenwirken mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) und Handwerkskammer (HK) langfristig eine für die Auszubildenden interessante und niveauvolle Ausbildung zu organisieren.

    2. Dazu sind geeignete Ausbilder und Dozenten zu engagieren und einzusetzen.

    3. Bei Bedarf ist zusätzlich regelmäßig für die Auszubildenden ein interessanter Stütz- bzw. Förderunterricht mit erfahrenen Pädagogen durchzuführen, um Wissenslücken in der Bildung bei den Auszubildenden zu reduzieren bzw. zu beseitigen.

    4. Mit der IHK und HK und den entsprechenden Ausschüssen, insbesondere mit dem Bildungs-, Berufsbildungs- und Tourismusausschuss, mit den Medien, den Fachverbänden, Schulen, Universitäten, Institutionen und der Bundesagentur für Arbeit wird eine enge Zusammenarbeit und Kooperation angestrebt.

    5. Organisation von Erfahrungsaustausche und Informationsveranstaltungen zum Beispiel zur finnischen Bildungspolitik, Durchführung von Kursen, Bildungsveranstaltungen, Foren, Vorträgen zur Gesundheitserziehung, zu Rechtsfragen des Alltags u. ä..


    c) Förderung von Kunst- und Kultur, Gestaltung eines interessanten Vereinslebens

    1. Es ist durch den Vorstand ständig darauf hinzuwirken, dass sich im Verein eine Atmosphäre der Kreativität, des Schöpfertums, einer demokratischen lösungsorientierten Streitkultur, des Wohlfühlens und der harmonischen Beziehungen zwischen den Vereinsmitgliedern entwickeln können.

    2. Die künftige Kultur- und Speisegaststätte "Am Kiefernwald" und bei Bedarf weitere geeignete Räumlichkeiten und Plätze sind in regelmäßigen Abständen dazu zu nutzen, kulturelle Veranstaltungen wie Gesprächsforen, Dia-Vorträge, Buchlesungen, Seniorennachmittage, Heimatabende und ähnliches zu organisieren bzw. zu realisieren.

















www.mv-kulinaris.de/Vereinsarchiv.htm







Alljährliche Blütenpracht im Rhododendronpark des Ostseebades Graal-Müritz. Foto: Eckart Kreitlow








I m p r e s s u m